Download sich durchsetzen aber richtig in pdf or read sich durchsetzen aber richtig in pdf online books in PDF, EPUB and Mobi Format. Click Download or Read Online button to get sich durchsetzen aber richtig in pdf book now. This site is like a library, Use search box in the widget to get ebook that you want.

Para Textuelle Verhandlungen Zwischen Dichtung Und Philosophie In Der Fr Hen Neuzeit

Autor: Bernhard Huss
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 311025896X
File Size: 16,37 MB
Format: PDF, ePub, Docs
Read: 689
Download or Read Book
The Early Modern Period is increasingly perceived as a time of antagonism and conflict in different discursive fields. In the context of this topic the Collaborative Research Centre (SFB) 573 organized an international conference in March 2010 on Para/Textual Negotiations between Poetry and Philosophy in the Early Modern Period . The results of this conference are presented in this volume. The specific question of the book results from combining two key topics: the agonal relationship between poetry and philosophy, and the specificity through which this agon not only occurs in the text itself but even at the fringe between text and framework texts (paratexts and epitexts). "

Ereignis Auf Franz Sisch

Autor: Marc Rölli
Publisher: Wilhelm Fink Verlag
ISBN: 9783770539390
File Size: 19,87 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
Read: 5383
Download or Read Book
Ereignis auf Französisch bringt ein Stück Klarheit in das Dunkel der Vorstellungen, die gegenwärtig um das "Ereignis" kreisen. Der 11. September hat erneut gezeigt: Es gibt eine Unkalkulierbarkeit sowohl des Ereignisses selbst wie auch der von ihm ausgelösten Folgen. Hierzu ist es hilfreich, die Philosophinnen und Philosophen zu Wort kommen zu lassen, die mit kaltem Verstand und sehenden Auges deren empirische Einmaligkeit und strukturelle Wiederkehr durchdacht haben. Erstmals werden die französischen Philosophien unter dem Gesichtspunkt des Ereignisses diskutiert, obwohl sie es waren, die überhaupt Ereignistheorien im großen Maßstab entwickelt haben. Der Band versammelt im ersten Teil Beiträge, die auf die deutschsprachige Vorgeschichte der französischen "Ereignisphilosophie" Bezug nehmen. Neben Nietzsche und Husserl steht Heidegger zur Diskussion. Heidegger hat das "Ereignis" zum Schlüsselbegriff seines Denkens gemacht und damit die entscheidende Vorlage für die - zumeist kritischen - Anknüpfungen in Frankreich geliefert. Im zweiten Teil werden Text für Text ausgewählte Positionen der französischen Philosophie zum Ereignis vorgestellt: Bergson, Merleau-Ponty, Sartre, Lacan, Levinas, Ricœur, Foucault, Derrida, Lyotard, Richir, Henry, Badiou. Der dritte Teil enthält dann eine ausführliche Erörterung bestimmter Facetten der Philosophie von Gilles Deleuze, der sich besonders intensiv mit der Problematik des Ereignisses auseinandergesetzt hat.